Warenkorb Search Menü

Herzfrequenzmesser für gezieltes und effektives Training

Herzfrequenzmesser, das ist etwas für Leistungssportler. Diese Aussage ist noch immer in den Köpfen vieler Hobbysportler verankert. Doch die Leistungssportler machen eigentlich nur vor, wie es richtig geht. Auch für Hobby- und Gelegenheitssportler ist es durchaus sinnvoll ein herzfrequenzkontrolliertes Training durchzuführen. Die meisten Hobbysportler laufen nach Gefühl, oftmals über- oder unterfordert man seinen Körper hierbei und das Training erzielt keine optimalen Ergebnisse. Mit einem Herzfrequenzmesser können Sie das bestmögliche Ergebnis aus Ihrem Training holen. Härteres oder schnelleres Training bedeutet nicht sogleich ein besseres Ergebnis. Dank dem intelligenten Training mit Herzfrequenzmessern können Sie je nach Intensität ihre Fitness und Ausdauer gezielt verbessern. Die meisten Herzfrequenzmesser ermitteln über den Brustgurt EKG-genau die elektrische Erregung des Herzens. Zwar gibt es mittlerweile neben dem Brustgurt auch alternative Messmethoden, doch die exakteste Messung erfolgt nun mal direkt am Herzen. Die heutigen Brustgurte sind jedoch so bequem, dass sie beim Sport nicht hinderlich sind oder stören. Einige Sport-BHs für Frauen haben sogar integrierte Brustgurtfunktionen, wodurch der Tragekomfort noch erhöht wird.

Was macht einen guten Herzfrequenzmesser aus?

Gute Herzfrequenzmesser ermitteln automatisch anhand eines Tests im Ruhezustand die maximale Herzfrequenz des Sportlers. Dieser ist nötig um die individuellen Trainingszonen einzuteilen. Wählen Sie vor dem Training die gewünschte Trainingszone, das Gerät weist Sie auf Wunsch mit einem akustischen Signal darauf hin, wenn sie Herzfrequenz die Trainingszone über- oder untersteigt. In der Regel gibt es fünf Trainingszonen, diese sind wie folgt unterteilt. Die erste Stufe ist der Regenerationsbereich, dies ist ein leichter Trainingsbereich und ideal nach hohen Belastungen. Zur Regeneration, zum Stressabbau oder zur Förderung der Gesundheit ist dieser Bereich gut geeignet. Stufe zwei wird Grundlagenausdauer genannt, sie hat eine leichte Intensität und trägt zur Verbesserung der Grundlagenausdauer bei. Die dritte Stufe bezeichnet man auch als Grundlagenausdauer 1-2, diese ist ideal, um den Körper an erhöhtes Tempo zu gewöhnen und um Gewicht zu reduzieren. Stufe vier ist die Grundlagenausdauer 2, diese Stufe hat bereits eine hohe Intensität und ist zur Steigerung der Maximalleistung. Durch diese Stufe wird der Körper an harte kurze Anstrengungen herangeführt. Die Wettkampfspezifische Ausdauer ist die fünfte und letzte Stufe, sie hat maximale Intensität und sollte, wie der Name bereits sagt, Wettkampf- und Leistungssportlern vorbehalten bleiben. Gute Modelle mit den nötigsten Funktionen sind auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich, achten Sie dennoch auf gute Passform und genaue Messergebnisse. Wenn Sie auf Ihr Herz hören, können Sie ein intelligentes und effektives Training erzielen.
Schnelle
Lieferzeit
Umtausch & Geld-
Zurück-Garantie
Über 750.000
zufriedene Kunden
Sichere
Bezahlung
Riesige
Markenauswahl